Besondere Sicherheitshinweise BAJA DEUTSCHLAND

Bei Haftpflichtansprüchen der Bewerber, Fahrer, Fahrzeughalter und -eigentümer untereinander sind über die Veranstalter-Haftpflichtversicherung nur Personenschäden (nicht Sachschäden) versichert, die grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Der Teilnehmer verpflichtet sich, auch den Eigentümer des eingesetzten Fahrzeugs hiervon zu unterrichten.

Service-Fahrzeuge der Teilnehmer sind durch die Veranstalter-Versicherung nicht umfasst und bleiben unter voller Verantwortung ihrer Halter und Fahrer (auch wenn sie besondere vom Veranstalter gekennzeichnet werden).

Alle Teilnehmer sind angehalten, die Kfz-Haftpflichtversicherungsbedingungen für das an der BAJA DEUTSCHLAND teilnehmende Wettbewerbsfahrzeug zu überprüfen!

Hinweis: Bei der BAJA DEUTSCHLAND handelt es sich um die aktive Teilnahme an einem motorsportlichen Wettbewerb, bei dem es auf Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt. Für diesen Fall distanzieren sich in der Regel die Versicherer vom Kfz-Haftpflichtschutz (Kfz-Haftpflicht, Kasko- und Insassen-Unfall-Versicherung). Ausschlusstatbestand der Versicherer: „Teilnahme an Fahrtveranstaltungen sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen!“ Also kein Versicherungsschutz bei Personen-/Sachschäden im Rahmen der Kraftverkehrsversicherung!

Die Teilnehmer nehmen in Kenntnis der besonderen Risiken einer Motorsportveranstaltung sowie der Haftungsregelungen der BAJA DEUTSCHLAND. Es wird seitens des Veranstalters empfohlen, dass die Teilnehmer überprüfen, ob ausreichender Versicherungsschutz für die mit der Veranstaltung verbundenen Risiken, insbesondere hinsichtlich Unfall, medizinischer Versorgung und Haftpflicht besteht und ggf. zusätzlicher Versicherungsschutz eingeholt wird.

Der Teilnehmer erklärt, dass ihm eigene gesundheitliche Beschwerden, einschließlich Nerven- und Gemütsleiden nicht bekannt sind. Es ist nicht möglich an der BAJA DEUTSCHLAND teilzunehmen, wenn Sie unter Drogen, Alkohol oder Einfluss von starken Medikamenten oder unter Psychopharmaka oder dergleichen stehen, einen Herzschrittmacher, Kreislaufbeschwerden oder Wirbelsäulenschäden haben. Für die Teilnahme an der BAJA DEUTSCHLAND ist eine körperlich gute Verfassung erforderlich! Der Teilnehmer verpflichtet sich, den Veranstalter über allfällige gesundheitliche Probleme und Dauerkrankheiten (z.B. Diabetes, Allergie) in Kenntnis zu setzen.

Alle Wettbewerbsfahrzeuge müssen betriebs- und verkehrssicher sein. Der Teilnehmer versichert, dass das Wettbewerbsfahrzeug der STVZO entspricht.

Dem Teilnehmer ist bekannt, dass über die Motorsport-Kfz-Haftpflichtversicherung des Veranstalters Deckung nur für unvorhersehbare Schadensereignisse gewährt wird. Mutwillig verursachte Flurschäden – z. B. Verlassen der offiziellen Strecke, Umweltschäden etc. – sind nicht gedeckt.

Warnung: Es ist möglich, dass Fahrzeuge die Strecke queren und Teilnehmer entgegen der Fahrrichtung fahren! Auf Zuschauer, Betriebsangehörige, Streckenposten und sonstige Personen ist während der Wertungsprüfung in besonderer Weise Rücksicht zu nehmen! Die gesamte Veranstaltung wird in einem aktiven Betriebsgelände (Tagebau) gefahren. Es gibt daher gefährlich abbrechende Kanten, große Förderanlagen und wichtige Strom- und Versorgungsleitungen. Dem Streckenverlauf im Roadbook ist daher unbedingt zu folgen und es dürfen auch keine Stromkabel/Wasserleitungen und sonstige Versorgungtrassen überfahren werden. Weiterhin müssen wir an dieser Stelle dringend an die Disziplin aller Beteiligten (Teilnehmer/Servicepersonen etc.) appellieren und auf die Einhaltung der Hausordnung verweisen! Im gesamten Tagebaugelände besteht Rauchverbot. Eine Geländenutzung ist nur möglich, wenn keine Gefährdungen und Schäden gegenüber Dritten, insbesondere dem Geländeeigentümer, entstehen.

Berichte
Galerie
Sponsoren
Partner